NEWS


Lidar-Messung

Um genaue Windprognosen für einen gemeinsam mit der wpd onshore GmbH & Co. KG geplanten Windpark zu erhalten, haben wir ein Windmessgerät vor Ort aufgestellt. Ein sogenanntes Wind-LiDAR wird von nun an für ein Jahr per Fernerkundungsverfahren die Windgeschwindigkeit, Windrichtung und Turbulenz am Standort ermitteln. Dadurch erhoffen wir uns, eine genaue Vorhersage der zukünftigen Stromerträge erhalten zu können.

LiDAR steht für „light detection and ranging“. Es misst mittels eines Laserstrahls die Verschiebung von Luftpartikeln, den sogenannten Aerosolen. Der Laserstrahl wird dabei an den Aerosolen reflektiert und in veränderter Frequenz zum Messgerät zurückgestreut.

Das LiDAR-Messgerät stellt eine Alternative zu herkömmlichen Windmessmasten dar. Anders als Windmessmasten, die einer Baugenehmigung bedürfen und deutlich kostenintensiver sind, sind LiDAR-Messgeräte kompakt, transportabel und lassen sich flexibel am Boden positionieren.

(14.07.2022)

WP KLEVE MATERBORN - ANTRAGSVERFAHREN NIMMT FAHRT AUF

Im Oktober vergangenen Jahres haben wir für unsere zwei geplanten Windenergieanlagen im Windpark Kleve Materborn jeweils einen Antrag auf Genehmigung nach § 4 BImSchG beim Kreis Kleve gestellt. Nach Vollständigkeitsprüfung der Unterlagen wurde das Vorhaben nun auf der Internetseite des Kreises öffentlich bekanntgegeben.

Hier die wichtigsten Informationen zu dem geplanten Vorhaben zusammengefasst:

Auf dem Gebiet der Gemeinde Kleve, zwischen dem zur Stadt Kleve gehörenden Stadtteil Materborn im Norden und dem zur Stadt Goch gehörenden Ortsteil Nierswalde im Südosten planen wir insgesamt zwei Windanlagen. Bei diesen handelt es sich jeweils um den Anlagentyp N163-6.8 MW des Anlagenherstellers Nordex. Die Anlagen werden eine Nabenhöhe von 164,00 m + 2,00 m Fundamentanhebung und einen Rotordurchmesser von 163,00 m aufweisen, was einer Gesamtbauwerkshöhe von 247,50 m entspricht.

Der Standort der geplanten WEA eignet sich aufgrund des natürlichen Windaufkommens in besonderer Weise für die energetische Nutzung. Die Windenergieanlagen werden voraussichtlich einen durchschnittlichen jährlichen Energieertrag von rund 30 Mio. kWh einspeisen. Unter der Annahme des statistischen Durchschnittsverbrauches eines 3-Personen-Haushaltes in der Bundesrepublik Deutschland von rund 4.000 kWh pro Jahr, können die geplanten Anlagen etwa 7.500 Haushalte emissionsfrei mit elektrischer Energie versorgen.

Bei weiteren Fragen rund um das Projekt steht Ihnen Frau Mansheim unter der Telefonnummer 02366.95087-45 oder per Mail an teresa.mansheim@naturwerk-wind.de gerne zur Verfügung.

(13.04.2022)

Kontaktinformationen

NATURWERK Windenergie GmbH

  • Doncaster Platz 5-7 | 45699 Herten | NRW | Germany
  • +49.2366.95087-0
  • +49.2366.95087-99
  • info@naturwerk-wind.de

Wir sind Mitglied im:


DATENSCHUTZ | IMPRESSUM

Copyright © 2020 NATURWERK - Leidenschaft für Windenergie. Alle Rechte vorbehalten.